Ludwig van Beethoven, unser Namensvetter

Ludwig van Beethoven. Was für ein Typ.

Der bekannteste Sohn der Stadt Bonn und ein weltbekannter Komponist, dessen Werke weltweit mit am Häufigsten gespielt werden. In Japan z.B. ist seine Ode an die Freunde nicht mehr wegzudenken. Beethovens 9. Sinfonie ist dort omnipräsent, gilt als zweite Nationalhymne und wird immer zum Jahreswechsel gespielt. Orchester und ganze Chöre spielen und singen das Stück - auf Deutsch !!! Fast jedes Schulkind kennt den Text von Friedrich Schiller. Beethoven ist in Japan immer zur Stelle, wenn es um etwas Erhabenes geht. Warum das so ist hat der Deutschlandfunk in seinem Artikel wie Beethoven alle verbindet beschrieben.

 

Auch in Europa ist Beethoven eine Institution. Nicht umsonst machte der Europarat  Beethovens "Ode an die Freude" aus seiner Neunten Symphonie zur offiziellen Europahymne. Beethoven gilt zudem als einer der ersten echten Europäer.

Im Jahr 1977 wurden sogar Datenplatten namens Voyager Golden Records mit Bild und Audio-Informationen seiner 5. Symphonie an interstellaren Raumsonden angebracht. Man hoffte damit, dass etwaige intelligente, außerirdische Lebensformen dadurch von unserer Menschheit erfahren. Seine 5. Symphonie ist somit für mindestens 500 Millionen Jahre im All, denn das ist die geschätzte Lebensdauer dieser Platten.

Ganz weit vorne liegt Ludwig van Beethoven auch bei der Benennung von Strassen und Plätzen. Kein Name wird häufiger verwendet. Die Bürger für Beethoven haben eine Karte mit weltweit über 600 Beethoven Strassen zusammengestellt. Hinzu kommen noch unzählige Bilder, Statuen und Kunstwerke, alt und modern, auf denen Beethoven verewigt worden ist.

Bis heute hat Beethoven nichts von seiner Popularität verloren. Das wurde in seinem 250 jährigen Jubiläumsjahr nochmal deutlich. Weltweit engagierten sich viele Künstler und interpretierten Beethoven auf ihre ganz eigene Art.

 

Beethoven ist und bleibt ein besonderer Typ, eine echte Marke, dessen Wirken bis ins hier und heute reicht. Hinkommen noch seine, nicht nur für die damalige Zeit, modernen Moral und Wertvorstellungen auf der Basis von Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit.

Nicht umsonst ist Beethoven unser Namensvetter. Neben dem Charakterkopf teilen wir auch viele gemeinsame Werte.

Weitere Details zu seinem Leben gibt es auf den Seiten des Beethoven Hauses in Bonn. 

Euer LudwigvanB.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen